Saisonstart – es ist angerichtet

Mitglieder die immer wieder unsere Seite besuchen, haben es vielleicht bemerkt. Die Ampel ist seit dem 07.April auf Grün umgeschaltet. Das milde Wetter und der Wille, dass wir möglichst schnell in die Saison 2014 starten können, haben ihre Spuren hinterlassen. An zwei kompl. Samstagen wurde mit schwerem Gerät auf der Stecke gearbeitet. Auch wurde mit großem Gerät ausgeholzt. Besonderen Dank gilt den Mitgliedern, die sich der Sache angenommen haben. Also, wer dieses Jahr zum ersten mal wieder in Zell fährt – erst die Strecke anschauen und dann gasgeben. Bitte denkt auch daran – Bei aufgeweichtem Boden ist das Befahren der Strecke untersagt!

Ich möchte ALLE darauf hinweisen, dass wir am 14. April die Jahresbeiträge abbuchen. Also sorgt bitte dafür, dass es nicht wieder zu Rückbuchungen kommt, da wir wirklich etwas anderes zu tun haben als den richtigen Daten hinterher zu laufen. Änderungen bitte per Fax an die 0 82 51- 82 66 66 senden – es eilt aber !!!!!!!!

Also wir wünschen euch eine schöne, unfallfreie Saison 2014.

Dunkle Wolken nicht nur beim Wetter

Hallo liebe Vereinsmitglieder

Manchmal ziehen dunkle Wolken am Himmel auf und verkünden ein Gewitter. Leider gibt es dies auch in einem Verein wie unserem. Damit es aber nicht zum Gewitter kommt und jemand vom Blitz getroffen wird, gibt es hier mal eine kurze Info da wir mal wieder etwas Probleme mit der Einhaltung unserer Richtlinien haben.

Es steht klar auf unserer Seite ” KEINE Gastfahrer !! “ Wenn jemand mal EINEN guten Spezi mitbringen möchte, hat er dies anzugeben und es gibt auch keine Diskussionen warum es am Samstag für den ganzen Tag mehr kostet als unter der Woche für 3 Stunden. Noch dazu haftet das Mitglied für den Gast. Also würde ich es mir gut überlegen. Gäste die ohne ein Vereinsmitglied erscheinen können nicht fahren !!

Eine grüne Ampel auf der Internetseite, garantiert nicht das Befahren der Strecke.

Es kann nicht angehen, dass wir 6 Stunden die Strecke schieben und es dann Vollpfosten gibt (natürlich mit Gastfahrern dabei) die sie bei aufgeweichtem Boden einfach befahren und die ganze Arbeit in 2 Stunden vernichten. Klare Anweisung steht an der Tafel “Das befahren der Strecke ist bei aufgeweichtem Boden untersagt”  Sollte jemand in Zukunft sich nochmal so verhalten, werden wir ihm 50 Euro pro Betriebsstunde der Raupe abbuchen oder ihm die Mitgliedschaft kündigen.

Wir haben die Benutzung der Strecke für unsere Jugend erweitert. Das bedeutet aber, dass die Fahrzeiten strikt eingehalten werden. Das Befahren ist aber aus versicherungstechnischen Gründen untersagt, wenn nicht ein Vereinsmitglied
(Erwachsener) die Strecke aufgesperrt hat und die Aufsicht übernimmt.

Wir hoffen, dass diese einfachen Regeln jeder verstanden hat. Sollte es Fragen geben, stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Die Abteilungsleitung

Erst eintragen! – Dann fahren!!

Also:

Nicht erschrecken, wenn der Schlüssel an der Schranke nicht mehr passt.

Wie viele von euch bereits bemerkt haben, wurde ein Kasten vor der Einfahrt zur Strecke angebracht.

Mit eurem Schlüssel könnt Ihr das Schloss an dem Kasten öffnen.

Im Kasten befindet sich:

  1. Der Schlüssel zur Schranke ( wird nach der Fahrzeit wieder in den Kasten gelegt. )
  2. Ein Kalender: In diesem MUSS sich jeder, der die Strecke benutzt, eintragen ( beim Tag – Namen mit Mitglieds-Nr. eintragen )
  3. Wenn ihr einen Gastfahrer dabei habt, müsst ihr dies angeben sowie den Namen des Gastfahrers in den Kalender eintragen.
  4. Haftungsverzicht DIN A5 – sollte ein Gastfahrer unsere Strecke benutzen,        MUSS er jedes mal einen Haftungsverzicht ausfüllen.

mx-aichach.de >> Reboot!

Hallo verehrte Vereinsmitgliedschaft,

es wäre vollbracht..

Eine neue frisch installierte WORDPRESS Vereinsseite ist online.. Sauber!!

Dann mal rann ans Werk, denn jetzt darf jeder mitmachen und das Ding mit Leben füllen! Frank hat damit ja schon so einige Erfahrung.. jeder Andere der wissen will wie es funktioniert, meldet sich bei mir!

Vollgaas.