Dunkle Wolken nicht nur beim Wetter

Hallo liebe Vereinsmitglieder

Manchmal ziehen dunkle Wolken am Himmel auf und verkünden ein Gewitter. Leider gibt es dies auch in einem Verein wie unserem. Damit es aber nicht zum Gewitter kommt und jemand vom Blitz getroffen wird, gibt es hier mal eine kurze Info da wir mal wieder etwas Probleme mit der Einhaltung unserer Richtlinien haben.

Es steht klar auf unserer Seite ” KEINE Gastfahrer !! “ Wenn jemand mal EINEN guten Spezi mitbringen möchte, hat er dies anzugeben und es gibt auch keine Diskussionen warum es am Samstag für den ganzen Tag mehr kostet als unter der Woche für 3 Stunden. Noch dazu haftet das Mitglied für den Gast. Also würde ich es mir gut überlegen. Gäste die ohne ein Vereinsmitglied erscheinen können nicht fahren !!

Eine grüne Ampel auf der Internetseite, garantiert nicht das Befahren der Strecke.

Es kann nicht angehen, dass wir 6 Stunden die Strecke schieben und es dann Vollpfosten gibt (natürlich mit Gastfahrern dabei) die sie bei aufgeweichtem Boden einfach befahren und die ganze Arbeit in 2 Stunden vernichten. Klare Anweisung steht an der Tafel “Das befahren der Strecke ist bei aufgeweichtem Boden untersagt”  Sollte jemand in Zukunft sich nochmal so verhalten, werden wir ihm 50 Euro pro Betriebsstunde der Raupe abbuchen oder ihm die Mitgliedschaft kündigen.

Wir haben die Benutzung der Strecke für unsere Jugend erweitert. Das bedeutet aber, dass die Fahrzeiten strikt eingehalten werden. Das Befahren ist aber aus versicherungstechnischen Gründen untersagt, wenn nicht ein Vereinsmitglied
(Erwachsener) die Strecke aufgesperrt hat und die Aufsicht übernimmt.

Wir hoffen, dass diese einfachen Regeln jeder verstanden hat. Sollte es Fragen geben, stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Die Abteilungsleitung

Ein Gedanke zu “Dunkle Wolken nicht nur beim Wetter

  1. Als Mitglied des Freisinger Bär finde ich es traurig wie ihr mit Gastfahrern verfahrt und umgeht und diese pauschal als Raudis verurteilt. Auf unserer Strecke fahren neben Vereinsfahrern überwiegend Gastfahrer. Wenn jeder Verein so restriktiv denken würde wie Ihr, dann würde es mit dem MX Sport in Deutschland wirklich mau aussehen. Meistens kommt man mit Offenheit weiter und fördert den Sport. Nur mal so als Denkanstoss…Sicher fahren von Euch auch einige immer wieder mal als Gastfahrer beim Freisinger Bär…Wäre schön wenn Ihr Gastfahrern auch Eure Strecke zugänglich machen könntet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>